Ziel

20 Jahre EEG – kein Grund zum Feiern

In den letzten Jahren wurden wichtige Teilerfolge beim Ausbau der Erneuerbaren im Strombereich erreicht. Wesentlicher Impulsgeber war das EEG. Heute haben wir einen EE-Bruttostromanteil von 43 %. In 20 Jahren wurde also noch nicht einmal die Hälfte der Wegstrecke zu 100 % EE im Strombereich geschafft.

In diesem Tempo darf es nicht weitergehen. Es ist wichtig, die Förderung der Erneuerbaren neu zu denken und vom Kopf auf die Füße zu stellen. Wir brauchen Nullemissionen im Strombereich und das nicht erst 2050. Der SFV plädiert für ein EEG 2.0, in dem nicht nur einzelne Ausbauhemmnisse des letzten EEGs beseitigt werden. Wir brauchen ein Gesetz, das den Anforderungen einer dezentralen, bürgernahen Energiewende bis spätestens 2030 gerecht wird.

Deshalb: Keine Denkverbote! Nicht das politisch Durchsetzbare sondern das dringend Notwendige muss diskutiert werden.

Um zum Forum zu gelangen, bitte auf folgenden Link klicken.
https://eeg-20.sfv-forum.de/forums/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.